Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Mittwoch, 15. Februar 2017

Schneeschuhtour Krinnenspitze

Krinnenspitze 2000 m, schöner Aussichtsgipfel imTannheimer Tal
Ausgangspunkt: Rauth
1166 Hm, 10 km, Karte: Kompass Wander-Rad-und Skitourenkarte 1:35000, Tannheimer Tal, Skitourenführer Lechtaler Alpen, Panico-Verlag
 
Krinnenspitze vom Galtjoch aus gesehen

In Rauth, ob seiner sonnigen Lage auch Klein-Meran genannt, gibt es am Kirchlein einige wenige Parkplätze. Die Gemeinde erhebt keine Parkgebühren, bittet aber um eine kleine Spende für ihre Kirche. Eine durchaus gelungene Lösung.
Die Sonne meint es nach wie vor sehr gut, was in der geringen Höhe zu Schneeverlust führt. Die Schneeschuhe auf dem Rucksack laufen wir die Forststraße aufwärts. Man hätte auch gleich den Sommerweg benutzen können. Im Bergwald ist es schön schattig und wir schnallen die Schneeschuhe an, um auf dem Eis sicher laufen zu können.
Nach der 3. großen Kehre ist man auf einer Höhe von 1450 m. Hier stand einmal die Rauther Alpe und man trifft wieder auf den Sommerweg (Enziansteig). Mit den Schneeschuhen kommen wir auf dem Mix von Eis, Schnee und schneefreien Flecken ganz gut zurecht.
Enziansteig mit Gaichtspitze und Thaneller
Über einen markanten Rücken geht es immer weiter aufwärts, bis zum breiten Gipfelrücken.




Vom Gipfel haben wir heute einen 360° Rundumblick über Lechtaler Alpen, Allgäuer Alpen, Zugspitzgebiet und Tannheimer Tal.
Allgäuer Alpen mit Hochvogel

Lechtaler Alpen

Lechtaler Alpen mit Lechtal

Zugspitzmassiv im Hintergrund

Thannheimer Tal mit Gimpel, Rote Flüh und Köllenspitze

Haldensee im Tannheimer Tal

Nach ausgiebiger Gipfelrast laufen wir wieder hinab auf dem Anstiegsweg (auf dem unteren Bild der mittlere Rücken).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen