Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Sonntag, 24. Januar 2016

Skilanglauftour Kahleberggebiet



Heute mal eine kleinere Runde, nachdem wir gestern nochmals die 27 km vom letzten Wochenende   bei Regen und Temperaturen um die o °C gelaufen sind.

Da der Wetterbericht heute keine Niederschläge vorausgesagt hat und es in den nächsten Tagen auch im Gebirge tauen soll, machen wir uns heute doch noch mal auf den Weg.
Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Rehefelder Straße. der Schnee ist glatt und ziemlich schnell. Die Loipen hier schon besser gespurt. Zügig geht es die Schneise 31 hinauf bis der alte zaunhäuser Weg von links quert. Ihn gehen wir ein Stück weiter bis zur Schneise 30 welche vom Kahleberg kommt und nach Zinnwald weiterführt. Wir fahren nach Zinnwald und an der Wetterwarte über die Grenze auf die Skimagistrale. Hier ist der Teufel los, Menschen über Menschen. Nach wenigen Kilometern und einer kleineren Abfahrt verschwinden wir von hier und fahren kontinuierlich bergab Richtung Rehefeld Zaunhaus. Hier unten taut es schon wieder gewaltig. Immer entlang der Grenze entlang geht es wieder bergan, der roten Wegmarkierung nach. Wird der Wald wieder lichter, führt eine grüne Markierung steil links nach oben. Es ist kein breiter Weg und schon gar keine Loipe. So mühen sich die bergan laufenden im Grätschschritt nach oben, während die bergab fahrenden Mühe haben,sich auf den schmalen Brettern aufrecht zu halten.


Der Weg mündet wieder auf die Magistrale. Wir fahren weiter Richtung Hochmoor und Lugsteine und dann immer die Schneise 28 entlang wieder bis zur Rehefelder Str.. Sogar die Sonne lässt sich dann mal kurz blicken.
Man quert die Straße und paralell dazu verläuft eine kleine Loipe nach Altenberg, welche uns wieder zum Parkpklatz führt.
Heute hatten alle das unbedingte Gefühl den Winter noch nutzen zu wollen.

18 km, 500 Hm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen