Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Donnerstag, 14. Juli 2011

Nebeltour in der Goldberggruppe

Eigentlich wollten wir heute vom Niedersachsenhaus (2471m) auf den Schareck (3122m). Nach den nächtlichen Gewittern sieht man heute keine 2 Meter weit.
So drehen wir uns noch einmal im Bett und wählen eine spätere Aufstehzeit.
Da wir aber nicht nur auf der Hütte den ganzen Tag verbringen wollen, gehen wir auf markierten Steigen. Zunächst den alten Weg vom Niedersachsenhaus unterhalb der Riffelhöhe zum Naturfreundehaus Neubau. Da vom über uns liegenden Weg zum Schareck heute wenig Steinschlag zu erwarten ist, weil nicht begangen, können wir den auch gehen.
Am Naturfreundehaus Neubau angekommen hat sich das Wetter noch nicht gebessert. Auch nach einem warmen Tee noch nicht.
Also bilden wir uns: Hier wurde ja in früheren Jahren unter schlechten Bedingungen Gold abgebaut. Einige Überreste aus dieser Zeit sind noch erhalten. Außerdem gibt es einen Gletscherlehrpfad über die schwindenden Gletscher, auch in dieser Gegend. Es sind Rundwege und sie beginnen und enden am Naturfreundehaus Neubau.


Über die Melcherböden und den AV Weg 111 wandern wir anschließend zurück. Die Kühe stört das Wetter wenig.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen