Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Montag, 16. Mai 2016

Pfingstwanderung Sächsische Schweiz

Stadt Wehlen-Wehlener Grund-Zscherregrund-Höllengrund-Stille Gründe Weg-Griesgrund-Schwedenlöcher-Amselfall-Rathewalde-Hohenburkersdorfer Rundblick-Uttewalder Grund-Wehlen
25 km

Es ist recht frisch, dieses Pfingsten, mit Temperaturen um 10°C und etlichen Regenschauern. Dennoch lässt es sich ganz gut wandern. Wir wandern von Stadt Wehlen aus zunächst den Wehlener Grund hinauf. nach ca. 2 km trennen sich die Wege in Richtung Uttewalder Grund und Zscherregrund. Wir gehen rechts den Zscherregrund weiter welcher an seinem Ende auf die Basteistraße mündet. Wir wollen noch nicht dorthin und gehen den Höllengrund hinauf Richtung Steinernen Tisch.


Auf dem Steinrückenweg angekommen gestatten wir uns einen kleinen Abstecher zu wenig bekannten Wegen der Sächsischen Schweiz.Wir gehen ihn zurück Richtung Wehlen bis in einer Rechtskurve ein schmaler Pfad gerade aus führt. Dieser führt bis an eine Wegsperre. Dahinter beginnt der Stille Gründe Weg,  markiert mit einem grünen Pfeil auf weißem Grund, wenn auch recht schlecht erkennbar. Vorsicht, nicht an der NP Tafel halblinks in den immer gesperrten Tümpelgrund abbiegen.
Der Stille Gründe Weg führt oberhalb der ehemaligen Steinbrüche zwischen Wehlen und Rathen entlang und bietet schöne Ausblicke auf das Elbtal. Trittsicherheit ist jedoch erforderlich.




Der Weg mündet oberhalb der Karl Stein Hütte in den Griesgrund, ebenfalls mit einem grünen Pfeil markiert. Diesen romantischen grund gehen wir bergan und sind oben am Fremdenweg wieder rasch im Mainstream des Bastei-Tourismus.
Über den Abstieg Schwedenlöcher gelangen wir recht schnell zum Amselfall und diesen hinauf nach Rathewalde. Und schon werden die Menschen wieder weniger.
Durch Rapsfelder wandern wir hinauf zum Hohenburkersdorfer Rundblick. Und einen Rundblick hat man hier und zu jeder Jahreszeit ist es anders schön. Trotz der Regenschauer, welche deutlich sichtbar sich örtlich entladen kann man auch an diesem Tag vom Lausitzer Bergland, übers Böhmische Mittelgebirge die Sächsiche Schweiz bis hinauf auf den Kamm des Erzgebirges schauen.




Wir wandern linkshaltend durch das Dorf Hohenburkersdorf und dem folgenden Feldweg bis zu einer Wegkreuzung. Dort unmarkiert weiter nach links und kommen auf die Verbindungsstraße Lohmen-Bastei-Rathewalde.
Dort weiter gerade aus haltend und über den Nikolaiweg, welcher teilweise schon verstürzt ist hinnunter zuerst in den Schleifgrund welcher in den Uttewalder Grund übergeht (grüne Markierung).
Über den Wehlener Grund zurück nach Stadt Wehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen