Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Samstag, 12. März 2016

Märzenbecherwanderung Polenztal

Sie blühen wieder, die Märzenbecher der Polenztalwiesen sind ja inzwischen berühmt geworden.
Heute ist nicht ganz so gutes Wetter, Nebel und Temperaturen von 1-2°C. So sind auch nicht so viele Menschen unterwegs. Gott sei Dank, an Tagen mit schönem Wetter winden sich inzwischen ganze Menschenschlangen durch das Tal.
Wir fahren von Dresden aus mit dem Bus (261) nach dem Dörfchen Polenz. Direkt von der ersten Haltestelle geht der Weg entlang dem Flüsschen Polenz in das Tal hinein. Er ist mit einem roten Punkt markiert.
Vorbei geht es an verschiedenen Mühlen, zuerst die Knochenmühle, dann die Bockmühle, Scheibenmühle, Heeselichtmühle.
Die meisten Märzenbecher blühen in dem Abschnitt zwischen Bockmühle und Heeselichtmühle. Landschaftlich reizvoll ist jedoch das gesamte Polenztal.


Zwischen Heeselichtmühle und Rußigmühle muss man mal kurz ein Stück Straße laufen. Kurz vor der Rußigmühle biegen wir nach links, um in halber Hanghöhe entlang des Kälbersteigs (gelbe Strichmarkierung) weiter zu gehen.
An der Straße nach Hohnstein gehen wir wieder ins Polenztal und über den Hockstein, Amselgrund nach Rathen.

leichte Wanderung, 20 km, 500 Hm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen