Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Dienstag, 1. Oktober 2013

Herbst im Forstgarten der Stadt Tharandt

Der Forstbotanische Garten der Stadt Tharandt wurde 1811 durch Heinrich Cotta gegründet. Von Anfang an diente er der akademischen Lehre und der wissenschaftlichen Forschung.
Er wurde in den vergangenen Jahren stetig erweitert.
Die letzte große Erweiterung des Gartens fand ab 1998 statt. Ein Fläche von über 15 ha, ein ehemaliges Feld, wurde in mühsamer Arbeit in ein Biotop umgewandelt. Das Nordamerikaquartier wurde erschaffen.
Nordamerika - das sind vor allem auch die viefältigsten Ahornarten. Und im Herbst zeigen sie erst ihre ganze Schönheit.
Ein Besuch lohnt sich, wo auf der Welt kann man so schnell von der Fauna Mitteleuropas nach Nordamerika wandern.
Weitere Informationen hier.
Forstgarten Tharandt/Nordamerikaquartier

Forstgarten Tharandt/Nordamerikaquartier


Forstgarten Tharandt/Nordamerikaquartier









Brückenkonstruktion im Zeissiggrund

sie verbindet das alte Quartier Mittel-und Nordeuropa mit
dem Nordamerikaquartier

Aussichtspunkt auf dem Zeisssigstein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen