Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Samstag, 17. August 2013

Hochtour Mont-Blanc 2013 - Cosmiqueshütte und Cosmiquesgrat

4.Tag (24.Juli 2013):

Übergang von der Turinerhütte zur Cosmiqueshütte und Cosmiquesgrat
Schwierigkeit Cosmiquesgrat: II/AD

Am Morgen hängen dicke Wolken über den Bergen, es hat in der Nacht kräftig gewittert. Für den 3 stündigen Übergang durch das Vallêe Blanche macht das gar nix, sind wir diesen Weg doch vor ein paar Tagen bei bestem Wetter gegangen.
Mir geht es wieder besser, nur beim steilen Aufstieg zur Cosmiqueshütte hänge ich noch ein wenig in den Seilen.
Nach einer Mittagsrast auf der gemütlichen Hütte wird das Wetter besser. So entscheiden wir uns noch in den Cosmiquesgrat einzusteigen. So langsam finde ich wahnsinnig Gefallen an dieser kombinierten Kletterei in Fels und Eis/Firn. Es könnte noch ein paar Tage so weitergehen.
Der Grat endet normalerweise auf der Terrasse der Aiguille du Midi. An der Schlüsselstelle am letzten Turm vor dem Ausstieg herrscht ein wenig Stau. So entscheiden wir uns am zweiten Turm doch wieder in Richtung Cosmiqueshütte abzuklettern und genießen von hier aus die herrliche Aussicht. das hat außerdem den Vorteil, dass man wieder an der Hütte rauskommt und nicht erst um den Gletscher drum herum laufen muss.
Und vor der morgigen Überschreitung des Mont-Blanc möchte der Mensch sich auch noch ein wenig Ruhe gönnen.
Wolken umwobener Grande Capucin

Zeltlager unterhalb der Cosmiqueshütte

Cosmiqueshütte: Ausgangspunkt für den Mont-Blanc

Tiefblick auf den Glacier des Bosses

Cosmiquesgrat

auf dem Cosmiquesgrat

auf dem Cosmiquesgrat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen