Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Montag, 13. Februar 2012

Gran Canaria 2012-An der Südseite des Roque Bentaiga

Eine für mich schönste, aber auch anstrengende lange Wanderung im gesamten Cumbre. Man erwandert sich ursprüngliche Landschaften, abgeschiedene Inselwelt. Allerdings beträgt die reine Laufzeit 8 Stunden bei einem Höhenunterschied von 800 -900 Metern im Auf-und Abstieg. Verpflegung und vor allem Wasser ist unbedingt notwendig. Gerade wenn keine Hochsaison ist haben die Cafes in den winzigen, abgeschiedenen Bergdörfern geschlossen. Anregung zur Tour findet man auch im Rother Wanderführer Gran Canaria. Wir haben sie aber immer etwas individuell erweitert.
Roque Bentaiga

Grabkammern an einem Felsmassiv des Roque Bentaiga


Wegweiser - hier führt der Pfad steil hinunter in den Barranco


Abstieg in den Barranco

El Espinillo

überall begegnet man den kleinen Orten des gebetes

es geht weiter abwärts nach El Chorillo

tief unten im Barranco liegen kleine Dörfchen


nach dem Abstieg folgt natürlicherweise auf der anderen Seite der Aufstieg, Rückblick auf El Espinilla und El Chorrillo

dahinauf geht es 


Blicke hinunter auf das Meer und in tiefe Barrancos



El Carrizal - das Bergdörfchen klebt fast am Fels


Pfade

Abendstimmung

in der Ferne kommt der Tejde der Nachbarinsel Teneriffa aus dem Dunst hervor















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen