Herbst in den Schrammsteinen

Herbst in den Schrammsteinen

Sonntag, 8. April 2012

Osterwanderung - Hintere Sächsische Schweiz

Weiße Ostern, es ist nasskalt und es kommt nasser Schnee weiterhin von oben.
Eine Tour geht trotzdem. Von Hinterhermsdorf laufen wir zunächst auf den Weifberg mit seinem Turm.
Von oben kann man wenigstens den Rosenberg erkennen. Ansonsten ist nicht viel mit Sicht hier und heute.




Hinab geht es zum Schäferräumicht. in meinen Kindertagen ein beliebtes Ausflugsziel. Heute geschlossen, Viele zieht es leider nicht mehr in den letzten Winkel Deutschlands.
Schnurgerade (fast) führt der gelb und rot markierte Folgenweg hinab. Unten am Heidelbach zweigt der rote Weg nach rechts ab und wir gehen weiter auf gelber Markierung bis an die deutsch-tschechische Grenze.
Der Weißbachweg führt auf deutscher Seite direkt am weißen Bach(Bily Potok) entlang. Allerdings ist es hier hinten eher ziemlich dunkel, so dass man es eher schwarzer Bach nennen könnte.



Er mündet in die Kirnitzsch, welche hier in der Nähe von Niederdaubitz (Zadní Doubice) nach Sachsen kommt und ja bekanntlich noch eine Weile den Grenzbach bildet.
Da es weiter unangenehm nass von oben kommt, gehen wir am Mönchsstein die Hinterdaubitzer Straße empor wieder nach Hinterhermsdorf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen